Hattest du schon einen kleinen Orgasmus beim Sex?

Der kleine Orgasmus
Bild: www.pixabay.com - der kleine Orgasmus

Dieser Beitrag erzählt dir, wie du erkennst, dass du schon einmal einen Orgasmus beim Sex hattest, OBWOHL du es nicht so wahrgenommen hast.

 

Wie? Das geht? 

Ja, und wenn du weiter liest, dann wirst du selbst feststellen können, ob du jemals bereits beim Sex einen Orgasmus hattest.

 

Bereit? Dann lies weiter.

 

Little big Explosions - die kleinen Orgasmen

Viele Frauen sagen, sie hatten keinen oder selten einen Orgasmus beim Sex. Das glaube ich auch, wenn ich mir anhöre, was sie mir erzählen. Denn in den meisten Fällen funktioniert das - zumindest zum aktuellen Zeitpunkt - gar nicht, weil ihre Körper noch nicht gelernt haben, beim Sex mit jemand anderem zum Höhepunkt zu kommen.

 

Allerdings erzählen mir viele Frauen auch, was sie von einem Orgasmus erwarten!

 

Vor dem großen Orgasmus gibt es kleine

Ich möchte hier keineswegs klein reden, dass viele Frauen selten erfüllende Orgasmen haben. Und ich mag auch nicht behaupten, dass es beim Sex NUR um den Orgasmus geht. Ich möchte den Frauen Mut zusprechen, die sich ihre großen Orgasmen schon längst abgeschrieben haben!

 

Wenn du bei der Selbstbefriedigung zum Orgasmus kommen kannst, dann geht das auch beim Sex!

 

Wahrscheinlich hast du jedoch genau die gleichen Erwartungen an den Höhepunkt mit jemand anderem wie ohne. Und dann ist es klar, dass du die kleinen Beben während des Sex gar nicht registrierst.

 

Viele kleine Muskeln und Vor-Orgasmen

Bevor eine Frau zum Orgasmus kommt, reagiert bereits der Beckenboden mit vorfreudigen kleinen Mini-Orgasmen. Nein, es sind keine riesigen orgastische Wellen, die erderschütternd sind. Es sind kleine Zuckungen in der Scheide, die ankündigen, dass gleich was großes passieren kann.

 

Manchmal sind es auch gefühlt nur Schauer, die von der Beckengegend nach oben in den Kopf (oder die Brust) oder nach unten in die Beine schwappen.

 

So fühlen sich die Mini-Orgasmen an

Diese Mini-Orgasmen fühlen sich ganz lustig an.

 

  1. Manchmal wie beim Achterbahn fahren oder
  2. wie wenn man lange kopfüber hing
  3. Oder es fühlt sich an wie ein Kribbeln.
  4. Oder als ob Blitze in die Füße schießen.
  5. Manchmal kribbeln sie nur an der Stirn.
  6. Manchmal läuft es einem kühl den Rücken hinauf oder hinunter.
  7. Oder es fühlt sich an, als müsste man gleich kotzen.
  8. Oder es fühlt sich an, als würde man gleich eine Emotion haben.
  9. Oder es kribbelt im Kehlkopf.

 

Und vieles vieles mehr.

 

Folge dem kleinen Orgasmus

Oft ist es so, dass man den Beckenboden dann noch ein bisschen mehr einsetzen könnte, wenn diese Signale kommen.

 

Wenn es aber irgendwo kribbelt, kann man versuchen, dieses Gefühl intensiver zu machen, indem man auf einmal wild knutscht, wenn das Kribbeln in den Lippen ist oder dass man sich darauf konzentriert oder die Hand dorthin wandern lässt, wo es sich gut anfühlt.

 

Das Ding ist häufig, dass wir uns manchmal erschrecken, wenn wir diese kleinen Orgasmen fühlen und dass wir uns aus unserer Trance herausreißen lassen. Und das ist doof.

 

Deswegen ist es gut, wenn du deine kleinen Höhepunkte erkennst und dich darüber freust. Das sind deine freudigen Vorboten!

 

Spür beim Sex mal genauer hin und du wirst diese Vorboten sicherlich bemerken! Wenn du genau wissen willst, welches deine Vorboten sind und wie du sie zu einem großen O ausbauen kannst, dann vereinbare dein 15-minütiges kostenloses Kennenlerngespräch und wir schauen, wie du es schaffst, dass du von klein zu groß kommst!

 

Viel Lust und bis bald!

Claudia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0