Schuldfrei vögeln

Alleine mit der Schuld
Bild: www.pixabay.com

Wer schuldfrei vögeln möchte, der ist meist am Anfang eines enormen persönlichen Entwicklungsprozesses.

 

Ich hab bereits über Scham geschrieben. Denn es ist ein wichtiges Thema heutzutage in der Sexualität vieler Frauen. Ein sehr verwandtes Thema ist das Schuldgefühl.

Die Schuldfrage im Bett

Hier mach ich jetzt ein Fass auf. Denn es gibt unglaublich viele Formen des Schuldgefühls im Bett:

 

  • Wer ist Schuld, wenn mein Orgasmus ausbleibt?
  • Bin ich es meinem Partner schuldig mit ihm/ihr zu schlafen?
  • Ich fühle mich schuldig, wenn ich Spaß hab beim Sex? (Wieso eigentlich?)
  • Ich fühle mich irgendwie manipulativ dabei.

 

Der letzte Punkt ist ein Beispiel dafür, dass das Schuldgefühl in unglaublich vielen Kleidern vorbeispaziert. Denn ganz bewusst ist es uns selten, dass wir uns schuldig fühlen. 

Auch du fragst dich sicherlich jetzt: Wieso sollte ich mich schuldig fühlen? Wem gegenüber? 

Kollektives Schuldgefühl und die weibliche Geschichte

Da liegt der Hase im Pfeffer begraben: Die wenigsten von uns erinnern sich aktiv an eine Situation, in der sie sich schuldig gemacht haben! Außer vielleicht, wenn man den eigenen Partner mit dem besten Freund betrügt oder so etwas.

 

Trotzdem treffe ich bei und mit meinen Coachees immer und immer wieder auf dieses Schuldthema. Manchmal geht es über das Gefühl, dass sie sich befleckt fühlen oder dass sie einfach nicht wissen, wieso sie so gehemmt sind. Manchmal äußern sie Sätze: Mein Mann tut mir Leid.

 

Im Übrigen ist es nicht selten, dass auch lesbische Frauen über das Thema klagen.

Berührende Erlebnisse

In den letzten Jahren durfte ich häufig dabei sein, wenn es darum ging, das Thema Schuld zu entdecken. Wenn der Groschen dann gefallen war, durfte das Gefühl auch gehen. Viele Frauen haben sich nahezu wie eine Raupe zum Schmetterling entwickelt, als sie durch dieses Thema gegangen waren.

Schuld ohne schuldig zu sein

In den wenigsten Fällen war von einer handfesten Schuld die Rede. Vielmehr war es das Gefühl davon. Es waren emotionale, sehr verstrickte Konstrukte, die irgendwie ihren Weg in das Gefühlsleben dieser Frauen gefunden hat. 

 

Manchen Frauen war diese "Kollektivschuld", die viele New Age Strömungen proklamieren, sehr im Nacken gesessen. Manche wussten von Manipulationen ihrer Großelterngeneration.

Platz für dich

Was kannst du als Frau tun, um dich zu befreien?

 

Schaffe Raum für dich! 

  • Gestalte dir deine sexuelle Vergangenheit als Zeitstrahl. 
  • Dann überlege dir, ob du irgendwann für dich gefühlt, wirklich schuldig warst.
  • Wenn nicht, dann mach einen Spaziergang und an einem ruhigen Ort in der Natur, lass deine Schuldgefühle liegen.

 

Das kannst du auch öfter tun. 

 

Ich wünsche dir ganz viel Freude und Spaß bei deiner freien Sexualität!

Bis bald
Claudia

 

 

Falls du das Gefühl hast, dass da mehr ist und die Übung nicht hilft, melde dich bei mir und vereinbare dein kostenloses 15-minütiges Kennenlerngespräch und wir schauen, wie wir an deiner freudigen, unbeschwerten Sexualität arbeiten können!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0