Lust und Verhütung

Lust und Verhütung - by Macadam13 www.pixabay.de
Lust und Verhütung - by Macadam13 www.pixabay.de

Verhütung ist für Frauen vor allen Dingen während ihrer fruchtbaren Jahre ein unglaublich wichtiges Thema. Der Grund ist klar: Auch wir Frauen wollen Spaß am Sex ohne immer sofort schwanger zu werden. In der Tat gibt es viele Frauen, die sich aus Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft nicht fallen lassen können und deswegen sehr gehemmt sind beim Sex oder gar nicht zum Orgasmus kommen. Das jedoch nur am Rande.

Frust statt Lust

Aus diesem Grund entscheiden sich viele Frauen für die Pille. Sie ist relativ unkompliziert in der Handhabung und wer sich nicht selbst daran erinnern kann, einmal am Tag eine Pille einzuwerfen, der lässt sich heutzutage von einem Erinnerungsbimmeln vom Handy daran erinnern. Kein Problem soweit.

 

Doch nach einigen Monaten berichten viele Frauen, die die Pille einnehmen davon, dass sie keine Lust mehr auf Sex haben. Selten denken sie daran, dass die Ursache nicht nur der Stress bei der Arbeit oder die Gewöhnung an den Partner sein könnten, sondern eben auch die Pille selbst. 

 

Alternativen zur Pille

Ehrlich gesagt, ging mir das selbst so. Ich hab die Pille zehn Jahre genommen und hatte relativ wenig Beschwerden. Bis auf die Tatsache, dass ich mein Körpergefühl fast verloren hab, unter starken Stimmungsschwankungen und depressiven Verstimmungen litt und mit der Zeit immer weniger Lust auf Sex hatte. Das war vielleicht scheiße.

 

Ich dachte mir: "Wieso nehme ich den Mist eigentlich, wenn ich gar keinen Bock auf Sex hab?"

 

Anfangs wollte ich mich keineswegs von der Pille verabschieden. Schließlich ist sie ein zuverlässiges Verhütungsmittel. Doch als ich mich intensiv mit dieser Verhütungsmethode beschäftigt hatte, war mit klar, dass es so nicht weitergehen konnte. 

 

Klar, ich vertrage keine Kuhmilchprodukte. Deswegen habe ich auf eine lactosefreie Pille umgestellt. Die vertrug ich dann so schlecht, dass ich die nächste nahm und dann die übernächste. Zum Schluss war es mir zu blöd.

 

Lustvoll - vegan - sexy

Auf der Suche nach einer zu mir passenden Alternative, stieß ich auf zwei Methoden, die ich fabelhaft gut finde:

 

  1. die natürliche Familienplanung nach dem sensiplan
  2. VEGANE!!! Kondome

 

Die Kombination fand ich für mich sehr überzeugend, denn ich erhielt durch die Körperbeobachtung mein Körpergefühl zurück und lernte meinen Unterleib wirklich kennen und schätzen. Und immer, wenn ich so richtig viel Lust hatte (um den Eisprung herum), konnte ich immer noch ein Kondom verwenden, das mich sicher vor Krankheit und Schwangerschaft schützt.

 

Meine Lust kam über die Jahre wieder zurück. Das hat mich enorm erleichtert. 

 

Welche Verhütungsmethode ist für DICH die richtige?

Für mich war es auch wichtig, dass ich mich mit der Verhütungsmethode sicher UND wohl fühle. Da ich manchmal ein kleines Schlamperlieschen bin und schon mal vergesse die Temperatur zu messen, brauche ich ein sicheres Backup (das Kondom). 

 

Ich wollte auch keine Kupferkette oder Spirale in mir tragen. Hormone wollte ich auch keine mehr nehmen und für mich waren Diaphragmen deutlich umständlicher als Kondome. Allein das Gel, das zusätzlich verwendet werden sollte, war für mich nicht so das Wahre (wer leckt schon gerne Verhütungsgels?).

 

Deshalb ist es wichtig, dass frau sich genau die Methode aussucht, die 100% zu ihr passt. Es ist völlig egal, welche es ist. Hormone, hormonfrei, mit und ohne Gummi oder Latex. Die Hauptsache ist, dass DU dich sicher und gut fühlst damit!

 

Denn wenn du dich rundum zufrieden und sicher mit dem Verhütungsmittel fühlst, wirst du automatisch ein bisschen freier in deiner sexuellen Lust sein!

 

 

Und wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du DEINE perfekte Methode schon gefunden hast, kann ich dir das Webinar von Anne und Marcus wärmstens empfehlen. Sie klären über das Thema "Hormonfrei UND sicher verhüten" auf. Hier kommst du zur Webinarseite

 

Viel Lust und Freiheit für deine Liebe!

Claudia

 

Wenn du nicht weißt, ob die Pille für deine Unlust zuständig ist oder ob es an etwas anderem liegen könnte, vereinbare dein kostenloses 15-minütiges Kennenlerngespräch. Danach kannst du dir überlegen, wie wir miteinander arbeiten sollen.

 

Mehr gibts hier:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0