Deine Vagina - Dein Kraftzentrum

Devotion to Yoni
Bild: by Claudia Elizabeth Huber

Deine Vagina ist die Basis deines Frau-seins, deiner Weiblichkeit und deiner wundervollen weiblichen Sexualität. Deshalb widme ich diesen Artikel deiner Vagina und ihrem unermüdlichen Schöpfersgeist.

 

Das hört sich abstrakt an, doch vielleicht kennst du es sehr konkret, wenn du deine Vagina nicht gut behandelst. Sie macht sich sehr deutlich bemerkbar durch brennen, jucken oder ziehen, wenn es ihr nicht gut geht.

Auch Frauen denken mit dem Schoß

Es ist ein Mythos, dass nur der Schoß der Männer ein zweites Ich darstellt. Auch Frauen haben ein zweites Ich. Das reckt sich zwar nicht in die Höhe, doch es äußert sich anders.

Die Stimme deiner Vagina

Ja, du liest richtig. Deine Vagina hat eine Stimme. Und die ist ziemlich klar und deutlich, wenn wir sie sprechen lassen.

 

Wie ich bereits am Anfang des Artikels erwähnt habe, können Schmerzen oder Brennen eine Art Sprache deiner Vagina sein. Wie äußern sich Vaginas noch?

 

  • Jucken
  • Pilzerkrankungen
  • Blasenentzündungen
  • Verkrampfung
  • Trockenheit
  • Gereiztheit
  • viel Feuchtigkeit
  • gesunde Schleimhäute
  • satte Lust
  • Kreativität
  • Orgasmen

 

 

Du weißt, wie deine Vagina spricht

 

Du siehst, Vaginas haben ihre Sprache für schöne und für weniger schöne Situationen. Deine Vagina sagt dir, was sie will, ob es ihr zu schnell geht oder ob sie mehr oder weniger will.

 

Auch die Art und Weise wie du deine Menstruation erlebst, kann Ausdruck deiner Vagina sein, die dir mitteilt, ob du im Gleichgewicht bist oder nicht. 

 

Natürlich gibt es für alle genannten Punkte immer mehrere Ursachenmöglichkeiten. Trotzdem lohnt es sich, wenn du dich mit deiner Vagina anfreundest und sie als intuitive Stimme hören und anerkennen lernst.

Übung für eine bessere Verbindung

Ich meine das ganz ernst! Denn wie häufig höre ich, dass Frauen unter ständigen Blasenentzündungen leiden, wenn sie Sex hatten oder Ausfluss, wenn sie mit einem Menschen schliefen, der ihnen im Moment nicht gepasst hat?

 

Um die Verbindung zu deiner Vagina zu stärken, kannst du folgende Übung immer wieder machen. Am besten ist es, täglich ein bisschen Zeit für deine Vagina zu haben.

 

Lege deine Hand auf deine gesamte Vulva. Der Handballen befindet sich auf dem Schambeinknochen (Venushügel) und die Finger legen sich der Länge nach über Klitoris, Harnröhrenöffnung, Vaginaeingang und reichen bis zum Damm.

Die zweite Hand kannst auf die erste legen oder auf dein Brustbein.

 

Dann atme tief in deine Vagina und beobachte, wie es sich anfühlt und was du dabei empfindest. Wenn du magst, kannst du deine Vagina auch begrüßen und ihr für irgendetwas danken, das sie bereits vollbracht hat.

 

Ich wünsche dir dabei intensive Erlebnisse!

Bis bald

Claudia

 

Wenn dir bei der Übung nicht wohl ist oder du krasse Widerstände beobachtest, vereinbare dein 15-minütiges kostenloses Kennenlerngespräch. Wir schauen dann, wie wir die Beziehung zu deiner Vagina verbessern können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Aksana (Donnerstag, 27 Oktober 2016 10:02)

    Liebe Claudia, bei den Worten "Auch Frauen denken mit dem Schoss" musste ich schmunzeln. Sehr wahre Worte. Danke für diesen tollen Artikel. Alles Liebe, Aksana

  • #2

    Heidi (Mittwoch, 17 Mai 2017 10:47)

    Liebe Claudia, mich hat der Artikel zum lachen gebracht, aber ich glaube tatsächlich, dass es eine gute Idee von dir ist, durch diese Übung mit sich und seinen Organen zu kommunizieren, um mehr über sich selbst herauszufinden.
    Deine Artikel sind wirklich gut und sehr interessant.
    Danke für die Offenheit und Anregungen.
    Viele Grüße,
    Heidi