Wer hat Angst vor Julien Blanc?

Hasstiraden, Petitionen und Medienberichte kursieren in den letzten Tagen durchs Internet - und das alles wegen eines Mannes, der versucht die emotionale Not von Männern zu lösen. Nein, ich stimme ihm nicht zu. Ich spreche mich ganz klar gegen gewaltvolle sexuelle Handlungen aus! Doch das, was hinter Julien Blancs Erfolg steckt, spricht Bände!

Unsicherheit und die Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung

Der "Pick-up" oder Flirt und Aufreiß-Markt boomt. Männer lesen Bücher, wie sie Frauen rumkriegen können. Viel Text wurde dazu schon verfasst. Vieles davon ist völliger Mist, weil es vor Missachtung gegenüber Frauen nur so trieft und weil die eigentliche Sehnsucht nicht gestillt wird, sondern kurzer sexueller Erfolg bringt, wenn überhaupt.


Klar, die Gesellschaft, das bedeutet viele Frauen und Männer haben die Vorstellung, dass Männer "nur das eine" wollen. Deshalb beschäftigen sie sich damit, wie sie Frauen abschleppen und wenigstens für eine Nacht für sich gewinnen können.


Und ja, das mag sicher auch sein. Es mag vielleicht Männer geben, denen es ausschließlich darum geht. Und es mag Männer geben, die mit diesen Strategien auf Dauer glücklich sind.


Ich behaupte jedoch, dass die wahren Motive ganz andere sind.


Wenn ich mich mit Männern unterhalte, dann spüre ich, dass die Sehnsucht, die hinter dem Flirten und Aufreißen steht, das Bedürfnis nach echter Liebe, Anerkennung und Freude an der Frau ist.



Der Erfolg Julien Blancs

Pow! Ja! Ich bin da ganz fest davon überzeugt!


Wieso hat Julien Blanc mit seinen verachtenden, gefährlichen und absolut inakzeptablen Methoden dann so einen Erfolg?


Er macht sich diese Sehnsucht zu Nutze und er macht sich zu Nutze, dass wir in einer Zeit leben, in der die Regeln zwischen Mann und Frau neu organisiert werden. Nils Terborg von deineperfektebeziehung.de geht in seinem Blog-Artikel darauf ein. Ich teile seine Überlegungen in diesem Punkte zu 100%.



Es gilt, neue Regeln zu schaffen und die eigenen Bedürfnisse zu erkennen

Ich bin dafür, dass man sich Hilfe sucht, wenn man nicht weiter weiß. Und ich verstehe alle Männer, die keine Ahnung mehr haben, was sie denn noch alles machen sollen. Denn schließlich gibt es keinen Menschen, der ihnen sagt, wie sie es anstellen sollen, Frauen kennen zu lernen und dabei erfolgreich zu sein.


Ich verstehe den Bedarf an Hilfestellung von daher sehr gut. Doch es ist weit gefehlt, wenn Aggression ein Ventil und ein Mittel wird. Schon gar nicht sexuelle Aggression! Dadurch werden noch mehr Wunden gerissen als bereits existieren.


Die Übergriffikgeit, die von Julien Blanc propagiert wird, ist ganz eindeutig abzulehnen. Ich habe diese Art von Übergriffigkeit erlebt und war zutiefst geschockt! Was soll das denn POSITIVES bewirken? Denn eins muss auch klar sein: Männer, die sich dessen bedienen, sind innerlich tot oder leiden ebenfalls unter ihrer Methode!


Deshalb ist es wichtig, dass Männer sich bewusst sind, weshalb sie Frauen ansprechen wollen!

Ja, es ist verdammt schwer und es braucht mehr Zeit, wenn man sich freundlich einer Frau nähert. Schließlich haben auch Frauen ihre Weltsicht in ihren Köpfen gespeichert. Und viele Frauen wünschen sich zwar angesprochen zu werden, doch sie wollen das auf eine respektvolle Weise.


Gut, es ist schwer in einem Club ein unglaublich tolles Einstiegsthema zu finden. Doch es ist allemal besser zu sagen: "Hey, du gefällst mir, ich würde dich gerne kennen lernen." und eine Abfuhr zu kassieren als wegen Körperverletzung oder sexuellem Übergriff angezeigt zu werden.


Umgekehrt ist es auch wichtig, dass Frauen sich ebenso respektvoll gegenüber Männern verhalten, die ihren ganzen Mut zusammennehmen, um den ersten Schritt zu gehen! Die Einstellung, dass alle Männer böse sind, ist ganz und gar nicht angebracht! Klar, der Ton macht die Musik. Und diese gewaltvollen Methoden, die auch auf verbaler und durch die innere Haltung transportierte Weise wirken, sind nicht akzeptabel. Da ist es angebracht, die Person deutlich in ihre Schranken zu verweisen.


Doch der Schlüssel ist und bleibt der respektvolle Umgang miteinander. Wenn sich jeder dazu darüber bewusst ist, ob er oder sie gerne jemanden kennen lernen möchte und vor allem, zu welchem Zweck, dann passieren Verletzungen deutlich weniger! Und wenn wir es dann darüber hinaus noch schaffen, zu akzeptieren, dass eine andere Peron eben etwas anderes möchte als wir selbst (und das nicht persönlich nehmen), dann sind wir nahezu perfekt! ;-)



Respekt, Akzeptanz und klare, bewusste Absichten machen die Methoden von Julien Blanc völlig unnötig! Und schützen alle vor Körperverletzung und seelischer Misshandlung! Liebt euch, dann hat Julien Blanc keinen Boden, auf dem seine Methoden wachsen können!


Was denkst du dazu?


Bis bald

Claudia

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Nils Terborg (Dienstag, 18 November 2014 10:06)

    Hey Claudia!
    Schöner Artikel!

    Ich finde besonders den Punkt wichtig, dass sich Frauen auch gerne mal respektvoll gegenüber Männern verhalten sollten, wenn sie eine Abfuhr verteilen.

    Dabei sehe ich ein, dass Frauen da eine längere Leidensgeschichte haben, aber wenn wir als Gesellschaft jetzt anfangen, Männer statt Frauen zu diskriminieren, ist das irgendwie keine echte Lösung.

    Also von daher: Mehr Harmonie und Verständnis auf allen Seiten bitte :-)

    LG, Nils

  • #2

    Claudia (Mittwoch, 19 November 2014 15:30)

    Hallo Nils,

    genau das ist der Punkt: Wir können immer auf dem anderen Geschlecht rumhacken. Das bringt uns jedoch nicht weiter. Dann ist das Pendel nur auf der anderen Seite.

    Mit Respekt und Verständnis füreinander können sowohl Männer als auch Frauen wunderbar miteinander leben!

    Danke für deinen Kommentar, Nils.

    Liebe Grüße
    Claudia

  • #3

    Daniele Sinner (Freitag, 03 Februar 2017 14:49)


    I enjoy what you guys are up too. This type of clever work and reporting! Keep up the terrific works guys I've incorporated you guys to my blogroll.