Kreativität und Selbstausdruck

Was hat denn bitte Kreativität und Selbstausdruck mit Weiblichkeit oder weiblicher Sexualität zu tun?

 

Klar, die offensichtlichen Dinge wie neue Stellungen ausprobieren und neue Flirttechniken ausprobieren, das fällt einem gerade noch dazu ein. Aber Weiblichkeit und Kreativität sind enger verbunden als wir das auf den ersten Blick sehen.

Zunächst einmal folgendes: Jede und jeder von uns ist kreativ. Das äußert sich in den unterschiedlichsten Facetten. Nicht jeder muss ein Gemälde malen können, dass es einem die Sprache verschlägt. Kreativität beinhaltet so viel mehr.

Wie du deine eigene Kreativität entdecken kannst, dazu später mehr.

 

In der Energiemedizin sind die Eierstöcke (das männliche Pendant sind die Hoden) die körperliche Repräsentation unserer tiefsten und individuellsten Energie. Sie bringen das Potenzial hervor, das nur durch Frauen in die Welt gebracht werden kann.

 

Diese Schaffensenergie ist nicht gleich der männlichen Schaffensenergie, denn die weibliche Schaffensenergie kommt aus dem tiefsten Inneren und sendet Signale nach außen (mittlerweile weiß man, dass auch die Eizelle beim Eisprung Signale aussendet, die das Sperma anziehen).

 

Die kreativen Schöpfungen haben alle ihr eigenes Leben. Wir bringen sie hervor, aber wir können sie nicht kontrollieren. Eine solch tiefe Kreativität kann jedoch nicht erzwungen werden. Sie braucht Raum und Zeit - zum Wachsen und Gedeihen im eigenen Tempo und Rhythmus.

 

Deswegen ist es wichtig, dass sich Frauen die Zeit und den Raum geben, kreativ zu wirken. Und zwar ohne Zeit- und Leistungsdruck. Einfach tun ohne zu bewerten. Da diese Kreativitätsform unberechenbar ist, wird sie häufig abgelehnt. Doch es ist wichtig für Frauen der eigenen Kreativität nachzugeben und sich ihr in gewisser Weise auch hinzugeben.

 

Tun Frauen das nicht oder fühlen sie sich in der Äußerung oder Auslebung ihrer Kreativität durch andere beengt, begrenzt oder gar gefangen, kann das neben den emotionalen Folgen auch handfeste körperliche Auswirkungen auf die Gesundheit der Eierstöcke haben (natürlich ist das nicht der einzige Grund für Eierstockprobleme).

 

Aus diesem Grund ist es ganz besonders wichtig, sich Zeit für die eigene Kreativität zu nehmen und sich mit seiner eigenen Art und Weise des kreativen Ausdrucks auseinander zu setzen.

 

Bringe dich in deiner kreativen Art zum Ausdruck - oder wie betreibe ich Eierstockpflege

Wenn du deiner Kreativität Ausdruck verleihst, tust du automatisch etwas für die Gesundheit deiner Eierstöcke. Das ist quasi wie energetisches Jogging für diese wertvollen Organe (ja, auch Frauen nach der Menopause haben Eierstöcke, die gepflegt werden müssen und auch Frauen, die ihre Eierstöcke verloren haben, tragen sie energetisch noch in sich).

 

Nimm dir täglich oder eben so oft es geht Zeit für kreative Tätigkeiten. In dieser Zeit lege jede Leistungs- oder Produktivitätserwartung bitte ab. Das hindert dich nur. Lass deiner Kreativität freien Lauf.

 

Im Prinzip ist es egal, WAS du tust, hauptsache du tust es auf deine Art. Male ein Bild, singe für dich, schreibe, dekoriere, koche, backe, tanze, nähe, denk dir etwas aus, das du gerne für eine Stunde verkörpern willst und spiele diese Figur.

 

Du kannst sogar einen Schritt weiter gehen. Frage dich, wie du dich in deinem täglichen Leben voll zum Ausdruck bringen kannst.

  • Wie soll deine persönliche Art der Lebensgestaltung aussehen?
  • Welche Potenziale liegen bei dir noch brach?
  • Wo folgst du genormten Verhaltensweisen, weil du dich bisher noch nicht getraut hast, deine Einzigartigkeit mit allen Wiedersprüchen und Stärken zu zeigen?

Um das herauszufinden, gehe deine Lebensbereiche durch: Im Beruf, welche Seiten zeigst du da? Und welche würdest du noch lieber zeigen oder entwickeln? In der Partnerschaft: Wärst du gerne noch ein bisschen leidenschaftlicher? Wie würde das bei dir aussehen? Was hast du davon schon und was möchtest du noch in dir erwecken?

 

Experimentiere und genieße es. Lass es einfach aus dir heraussprudeln.

 

Ich wünsche dir viel Freude dabei, deine Kreativität zu leben und zu entdecken. Und wenn du magst, berichte mir davon. Ich freue mich davon zu lesen. Bei Fragen kannst du mich anschreiben, ich bin nur eine E-Mail entfernt!

 

Bis bald,

Claudia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0